concept and design by p&p NETDESIGN
concept and design by p&p NETDESIGN
Home

1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen
A-Junioren
B-Junioren
C-Junioren
D-Junioren
D-Junioren II
E-Junioren
E-Junioren II
F-Junioren
F-Junioren II
G-Junioren

1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen
C-Junioren
D-Junioren
E-Junioren
E-Junioren II
F-Junioren

Oberliga
Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Alteherren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Alteherren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Landesliga D's
Kreisliga B's
Kreisliga C's
Kreisklasse E1
Kreisklasse E2
Kreisklasse F's

Oberliga
Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Senioren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Landesliga D's
Kreisliga B's
Kreisliga C's
Kreisklasse D's
Kreisklasse E's
Kreisklasse F's Landespokal
Kreispokal Männer
Kreispokal Frauen
Kreispokal Senioren

Oberliga
Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Senioren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Kreisliga C's
Kreisliga D's
Kreisliga E's
Kreisklasse D's
Kreisklasse E's
Kreisklasse F's
Landespokal
Kreispokal
Kreispokal Frauen

Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Senioren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
D-Junioren
E-Junioren
F-Junioren
Landespokal
Kreispokal
Kreispokal Frauen

Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
D-Junioren
E-Junioren
F-Junioren
Minis
Landespokal
Kreispokal-Männer
Kreispokal-Frauen

Verbandsliga Frauen
Brandenburg-Liga
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
E-Junioren
F-Junioren
Landespokal
Kreispokal-Männer
Kreispokal-Frauen

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
Landespokal
Kreispokal-Männer
Kreispokal-Frauen

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
B-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Ost
Sen-Kreisklasse West
A-Junioren Kreisliga
B-Junioren Kreisliga
D-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
C-Jun. Landesklasse
D-Junioren Kreisliga
E-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Oberliga
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesliga Frauen
Kreisliga Frauen
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
C-Jun. Landesklasse
D-Junioren Kreisliga
E-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd

Verbandsliga
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Süd

1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Mitte


Minis: "Vize" Hallenkreismeister

Unsere Minis sicherten sich am vergangenen Sonntag in Finowfurt den 2. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft des Fußballkreises Oberhavel/Barnim.
Es wurde auf drei Meter Toren und auf beiden Seiten mit Aus gespielt, so war der Spielfluss in allen Begegnungen begrenzt und durch die kleinen Tore, sind auch weniger Treffer gefallen.

Unsere Mannschaft fand in den ersten Spielen schlecht ins Turnier. Im ersten Spiel gab es ein 0:0 gegen Fortuna Britz. 0:1 wurde dann gegen Blumberg verloren. Unsere SG spielte nur auf das Tor der Blumberger, ohne jedoch etwas Zählbares zu produzieren und mit der einzigen Unachtsamkeit gab es dann den unglücklichen Gegentreffer.
Gegen den späteren Kreismeister aus Birkenwerder gab es dann den ersten Sieg. Durch Tore von Nick Senkbeil und einen verwandelten Strafstoß von Leonard Lange gab es einen 2:0 Sieg.

Dann folgte ein 0:0 gegen die TuS aus Sachsenhausen, um diese noch zu überholen brauchte man im letzten Spiel noch einen Sieg gegen Preussen Eberswalde. Das Spiel war über weite Strecken sehr ausgeglichen. Zwei Minuten vor Ende dann doch noch der Siegtreffer für unsere Jungs. Leonard Lange spielte Eddy Müller frei und dieser traf zum umjubelten Siegtreffer.

1. Birkenwerder BC 1908 <(10 Punkte, 5:3 Tore)
2. SG Falkenthal/ Löwenberg/ Liebenwalde (8 Punkte, 3:1 Tore)
3.TuS Sachsenhausen (8 Punkte, 2:1 Tore)
4.BSV Blumberg (5 Punkte, 1:3 Tore)
5. FSV Fortuna Britz, (4 Punkte, 1:2 Tore)
6. FV Preussen Eberswalde (4 Punkte, 1:3 Tore)

SG Falkenthal: Niklas Peschel, Leonard Lange, Jerome Schneider, Til Damerow, Nick Senkbeil, Eddy Müller, Finn Rex (hd)


Füchse I: Linienrichter nimmt Füchsen den Sieg ...

FC Falkenthaler Füchse vs. SV Babelsberg 03 II 1:1 (1:1)
Tore:
1:0 Robert Reimann (15.), 1;1 William Hermsdorf (25.)
Schiedsrichter: Robert William Welke (Rehfelde)
Zuschauer: 77

... als ein Tor von Rodger Bruse in der 86. Minute nach Rücksprache mit den Schiedsrichter (Dieser hat schon auf Tor entschieden) wegen angeblicher Torwartbehinderung von Herfort wieder zurückgenommen wurde. Er war der einzige der das so gesehen hat und Falkenthal wird wie schon gegen Velten in den Schlussminuten um den Sieg gebracht. Aber der Reihe nach.
Reimann bringt die Füchse mit einem Freistoß aus 20 Metern mit 1:0 in Führung (15.), Bruse hätte eine Minute später schon erhöhen können, als er aus 10 Metern verzog.
In der 22. Minute zog erneut Bruse mit einem Solo von der Mittellinie allein auf das Tor, doch Feber im 03-er Tor konnte im letzten Moment klären.
Hermsdorf stellte den Spielverlauf auf den Kopf als er aus 16 Metern trocken zum 1:1 traf (25.). Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust von Herfort. Nun war der Gast besser im Spiel, Imeri schoss aus 25 Metern knapp über das Tor.
Dann die erste klare Fehlentscheidung des Schiedsrichters, Jahnke konnte vom Torwart der Gäste, Dominik Feber, nur noch per Foul kurz vor der Strafraumgrenze gestoppt werden (30.). Es gab "nur" Gelb für Feber. Den folgenden Freistoß verzog Reimann knapp.
Nach der Pause wurde das Spiel zerfahrener, Chancen hatten nur die Füchse. Jahnke zog aus 13 Metern ab und Feber holte den Ball aus dem Winkel. Ziegenhagen wollte aus aussichtsreicher Position noch auf Jahnke ablegen, statt es selbst zu schießen. Einen Freistoß von Bruse aus 22 Metern konnte Feber gerade noch über die Latte lenken.
Dann kam die besagte 86. Minute ...
Die Aufstellung: Rico Raupach, Henrik Ludwig, Steven Herfort, Maximilian Koch, Hannes Krämer, Rodger Bruse, Christopher Franz, Felix Nickel, Robert Reimann (85. Sebastian Schultz), Martin Ziegenhagen, Robert Jahnke
Hier der Blick auf die Tabelle Landesliga Nord.(hd)



Füchse-Frauen: Sturheit siegt

SV 1920 Zehdenick vs. Falkenthaler Füchse 0:11 (0:11)
Am letzten Spieltag der Hinrunde mussten die Füchse-Frauen zum Auswärtsspiel nach Zehdenick reisen. Kurz und knapp zum Spiel. Das Spiel endete nach 40 Minuten mit 11:0 für Falkenthal. Es trafen 4xKatharina, 3x jeweils Jessi und Diana und 1x Larissa.
Aufgrund zahlreicher krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle Seitens des SVZ trat man mit nur 6 Spielrinnen an. Es wurde am Donnerstag vor dem Punktspieltag den gesamten Abend versucht das Spiel zu verlegen. Die beiden Mannschaftsverantwortlichen waren sich einig, dass das Spiel verlegt werden sollte. Selbst alle Füchse-Frauen waren der Ansicht, dass eine Verlegung sinnvoll wäre und stimmten dem zu. Man einigte sich sogar auf einen Termin, auf einen offiziellen Nachhol-Spieltag im April oder eine Woche vor dem Rückrundenauftakt. Wer denkt, dass sich die Verantwortlichen des Fußballkreises Oberhavel/Barnim darauf einließen, der irrte gewaltig. Alle Versuche einer Spielverlegung scheiterten an der Regelung, dass das Spiel noch im Kalenderjahr 2014 ausgetragen werden muss!
In meinen Augen ein Witz. Da sind sich zwei Mannschaften einig sind, der Gegner hat Kranke und Verletzte und der Fußballkreis stellt sich quer. Hier wurde nicht im Sinne des Sports und der Fairness entschieden, sondern nach der Richtlinien die, aus meiner Sicht, zu überdenken sind. Das Spiel sollte ja schließlich nicht erst nach der Saison ausgetragen werden.
Den Füchse-Frauen konnte man das Fußball spielen ja nicht verbieten und so gewann man mit 11:0 zur Halbzeitpause, da sich zwei weitere Spielerinnen des SVZ verletzten und zur zweiten Halbzeit nicht mehr antreten konnten.
Hier der Blick auf die Spielergebnisse der Kreisliga Frauen. (hl)



B-Junioren: Blümchenspiel

Falkenthal/Liebenwalde/Löwenberg vs. SG Storkow/Vietmannsdorf 6:1 (1:0)
Falkenthal/Liebenwalde/Löwenberg vs. FC Kremmen/Beetz-Sommerfeld 16:0 (8:0)
Falkenthal/Liebenwalde/Löwenberg vs. TuS Sachsenhausen (abgesagt)

Kommt er, kommt er nicht, kommt er, kommt er nicht ...
Am letzten Spieltag war man an den blümchenzupfenden Hellseher erinnert. Wie auch im Hinspiel gegen TuS Sachsenhausen erschien auch zum Rückspiel am Fuchsbau der angesetzte Schiedsrichter nicht. Es stand nun wieder die Frage im Raum, einen heimischen Schiri einzusetzen. Dies lehnten die Gäste jedoch dankend ab. Warum wohl? Hatte man die Befürchtung, wie damals unser Team, verpfiffen zu werden?! (Wir verloren das Spiel sang und klanglos 0:2, die bisher einzige Niederlage im laufenden Wettbewerb.) Bei der Neuansetzung wird unser Team auf sportlich fairem Weg versuchen eine Antwort zu geben!

Die vorhergehenden zwei Heimspiele endeten mit Kantersiegen.
6:1 hieß das Ergebnis gegen die SG Storkow/Vietmannsdorf. Arthur, Kevin per sehenswertem Kopfball nach Flanke von Lieven, Justus mit einem seiner legendären Vorstöße und Matty zeichneten für den klaren Sieg verantwortlich.
Gar mit 16:0 schoss man die schon in Unterzahl angereisten Kremmener ab.
Paul mit einem Hattrick zum Ende der Partie und weiteren zwei Toren, Arthur mit dem Tor des Tages, einem Seitfallzieher ins kurze Eck, Nick, Kevin dreifach, Lieven, Robin doppelt, Jonathan, Justus und Neuzugang Sebastian mit seinem ersten Saisontor, einem verwandelten Strafstoß, waren die Torschützen.
Zum Abschluss der Freiluftsaison 2014 wird noch die erste Kreis-Pokalrunde ausgespielt. Im Hinspiel am 30. November um 11:00 Uhr(!), am heimischen Fuchsbau und Rückspiel am 06. Dezember in der Bieselheide, trifft unser Team auf den SV Glienicke-Nordbahn.
Hier der Blick auf die Spielergebnisse der Kreisliga B - Junioren.(rd)



E-Junioren: Sehenswerte Spielzüge

SV Glienicke Nordbahn vs. SG Löwenberg /Falkenthal /Liebenwalde 1:6 (0:2)
Am 21.11.14 um 18:00 Uhr traten wir zu unserem letzten Spiel der Hinrunde in Glienicke an. An diesem Abend war es kalt, was man den Spielern auch gleich anmerkte. So brauchte es ganze fünf Minuten, bis wir auf "Betriebstemperatur" waren, aber dann ging es los.
Fabi drückte den Ball nach einem Befreiungsversuch wieder vor das Tor der Glienicker und Jonas staubte zum 1:0 ab.
Im weiteren Verlauf ging es hin und her bis wir unsere Ordnung besser fanden. Jannis spielte als Torwart gut mit und fing die langen Bälle der Glienicker sicher ab. In der zehnten Spielminute schlug er den Ball nicht weg, sondern passte ihn zu Timo. Direkt ging der Ball über Max zu Jonas, der knapp daneben schoss. Maxi fasste sich in der 14. Minute ein Herz und lies einen Gegner mit einer Finte stehen. Sein Pass auf Jonas legte dieser quer vors Tor, wo Timo direkt abzog. Leider fehlte ihm heute das nötige Glück und der Ball ging daneben. Nach sechzehn gespielten Minuten setzte der bärenstarke Jonas den Gegner an deren Eckfahne so unter Druck, dass er den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte. Max war zur Stelle, setzte energisch nach und erzielte das 2:0.
Bis zur Halbzeitpause mussten wir noch einige brenzlige Situationen überstehen, aber Jannis hielt am heutigen Tage überragend. Egal ob im Eins gegen Eins gegen die Glienicker Stürmer oder Fernschüsse. So ging es in die Pause.
Jonas erhielt eine Pause und Oskar wechselte in den Sturm. Wieder dauerte es ein paar Minuten, bis wir ins Spiel fanden. In der 32. Minute erzielte dann Noah aus dem Gewühl heraus das verdiente 3:0. Anschließend kam Robin für Max, der sich gleich mit einem Lattentreffer gut präsentierte. In der 40. Minute ging Timo vom Feld und Max sollte noch einmal für Druck sorgen.
In dieser Phase fiel das 1:3. Der beste Spielzug der Gastgeber ging vom Torwart aus, der alle Abschläge auf die guten Stürmer brachte. Der Abschlag wurde direkt durch unsere Abwehrreihe gespielt. Gegen den trockenen Schuss ins lange Eck war Jannis machtlos.
Es kam prompt unsere Antwort. Oskar behauptete sehr gut den Ball, bediente Robin, der das Leder unter die Latte zum 4:1 knallte. Nun gab es Chancen im Minutentakt. Die Glienicker knallten an den Pfosten, den Rückpraller leitete Fabi zu Max, der zu einem Solo auf der Seite ansetzte. Seine Flanke köpfte Oskar leider über das Tor.
In der 45. Spielminute schlug dann Maxi einen Freistoß von der Mittellinie vors Tor. Der Torwart ließ den Ball direkt vor Max´s Füße fallen, der diese Chance zum 5:1 nutzte. Nur zwei Minuten später nahm Robin einen Abschlag sicher an und unternahm einen Flankenlauf. Seine Eingabe verpasste Max nur knapp. Zum Glück lief Oskar mit und rutschte in diesen Ball. Er erzielte den Endstand zum 6:1.
Aus Trainersicht war es ein sehr gutes Spiel von uns, da wir mit guten Spielzügen den Gegner beherrschten und so unsere Tore erzielten. Zum Lohn der guten Leistung verbesserten wir uns noch auf den 4. Platz in der Tabelle. Ein schöner Erfolg!
Hier der Blick auf die Spielergebnisse der Kreisliga E - Junioren.(tk)




Foto's
Presse
Kader 1.
Kader 2.
Frauen
A-Junioren
B-Junioren
C-Junioren
D-Junioren
E-Junioren
F-Junioren
G-Junioren





  


www.meteo24.de


Vereinsinfo
Trainer
Vorstand
Mitglied werden

Füchse-Fanpage
FIFA
DFB
FL-Brandenburg
FK-OHV /BAR
Schiedsrichter-OHV
Regelwerk

News
Gästebuch lesen
Gästebuch scheiben
Feedback
Impressum