concept and design by p&p NETDESIGN
concept and design by p&p NETDESIGN
Home

1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen
A-Junioren
B-Junioren
C-Junioren
D-Junioren
D-Junioren II
E-Junioren
E-Junioren II
F-Junioren
G-Junioren

1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen
C-Junioren
D-Junioren
E-Junioren
E-Junioren II
F-Junioren

Oberliga
Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Alteherren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Alteherren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Landesliga D's
Kreisliga B's
Kreisliga C's
Kreisklasse E1
Kreisklasse E2
Kreisklasse F's

Oberliga
Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Senioren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Landesliga D's
Kreisliga B's
Kreisliga C's
Kreisklasse D's
Kreisklasse E's
Kreisklasse F's Landespokal
Kreispokal Männer
Kreispokal Frauen
Kreispokal Senioren

Oberliga
Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Senioren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Kreisliga C's
Kreisliga D's
Kreisliga E's
Kreisklasse D's
Kreisklasse E's
Kreisklasse F's
Landespokal
Kreispokal
Kreispokal Frauen

Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
Kreisklasse Senioren
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
D-Junioren
E-Junioren
F-Junioren
Landespokal
Kreispokal
Kreispokal Frauen

Brandenburgliga (F)
Brandenburgliga (M)
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
D-Junioren
E-Junioren
F-Junioren
Minis
Landespokal
Kreispokal-Männer
Kreispokal-Frauen

Verbandsliga Frauen
Brandenburg-Liga
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
E-Junioren
F-Junioren
Landespokal
Kreispokal-Männer
Kreispokal-Frauen

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Frauen
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesklasse West
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
Landespokal
Kreispokal-Männer
Kreispokal-Frauen

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Nord
B-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
Kreisliga Senioren
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
Sen-Kreisklasse Ost
Sen-Kreisklasse West
A-Junioren Kreisliga
B-Junioren Kreisliga
D-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Verbandsliga Frauen
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
C-Jun. Landesklasse
D-Junioren Kreisliga
E-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Oberliga
Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Landesliga Frauen
Kreisliga Frauen
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd
C-Jun. Landesklasse
D-Junioren Kreisliga
E-Junioren Kreisliga
Landespokal
Kreispokal

Verbandsliga
Landesliga Nord
Landesklasse Nord
Kreisliga Frauen
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Mitte
2. Kreisklasse Süd

Verbandsliga
Kreisliga
1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Nord
2. Kreisklasse Süd

1. Kreisklasse
2. Kreisklasse Mitte


D-Junioren: Endlich wieder kicken

SG Löwenberg /Falkenthal vs. FC Kremmen 3:5 (1:2)
Nach der langen Sommerpause war es am Samstag endlich wieder soweit. Unser erstes Punktspiel in der neuen Kreisliga stand auf dem Programm.
Mit Kremmen hatten wir einen enorm starken und unbequemen Gegner zu Gast. Nachdem unsere Spielgemeinschaft die Anfangsnervösität abgelegt hatten, konnte sich unser Team mit guten Spielzügen immer wieder vor das Tor der Kremmener spielen, Tore fielen aber noch nicht.
In der 12 Minute war es dann soweit. Justin traf zum viel umjubelten 1:0. Leider hielt die Freude nicht lange an. In der 15. und 27. Minute erzielten die Gäste, wie aus dem Nichts, den Ausgleich

und sogar den Führungstreffer. So ging es auch in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeit drückte unsere SG aufs Tempo und konnte den Gast in seiner Hälfte einschnüren. Alle Vorstöße des Gegners konnten durch Lauritz und Luca geschickt abgefangen werden. Kam der Ball doch einmal durch, war Tim im Tor sehr aufmerksam. Niklas E. war es vorbehalten, für den 2:2 Ausgleich zu sorgen.
Die Kremmener zeigten sich davon aber nicht beeindruckt und nutzten Ihre Chancen eiskalt zum 2:3 und zum 2:4.
Wer dachte, danach gab sich unsere Spielgemeinschaft geschlagen, hatte sich jedoch getäuscht.

Cedric, Niklas E. und Justin sorgten im Mittelfeld immer wieder für Verwirrung beim Gegner und setzten unsere Stürmer Niklas H. und Mats gut in Szene.
An diesem Tage war das Glück nicht auf unserer Seite. Mehrere Pfosten- und Lattentreffer sprechen für sich.
Mats brachte uns mit seinem Anschlusstreffer in der 54. Minute auf 3:4 heran. Kurz darauf traf Cedric zum 3. Mal den Pfosten. Es war zum Verzweifeln.
In der letzten Spielminute erzielten dann die Kremmener nach einem Konter das 3:5. Damit war die erste Saisonniederlage besiegelt.
Trotz der Niederlage hat unsere SG ein technisch sehr gutes Fußballspiel abgeliefert.
Jetzt werden wir uns auf das nächste Punktspiel am kommenden Samstag, in Altlüdersdorf vorbereiten und hoffen auf reichlich Unterstützung der Eltern.
Hier der Blick auf die Ergebnisse vom 1. Spieltag der Kreisliga D - Junioren.(mk)



15. FFN: TuS 1896 holt den Pott

Nach einer ansehnlichen Partie zwischen den beiden Oberligisten SV Altlüdersdorf und FC Energie Cottbus II, die 1:1 endete, wurden die Partien der 15. Falkenthaler Fußballnacht ausgelost.

In Spiel Eins trafen Gastgeber Falkenthal und Brandenburgligist Sachsenhausen aufeinander. Nach 45 Minuten stand es 0:0. Die Füchse blieben auf dem Spielfeld und bestritten die zweite Begegnung gegen den SC 1920 Zehdenick. Trotz einer engagierten Leistung verloren die Gastgeber mit 0:2 durch zwei Standardsituationen. Im abschließenden Endspiel schenkten sich beide Teams nichts - Zehdenick hätte ein 0:0 zum Turniersieg ausgereicht, doch TuS schob 5 Minuten vor dem Abpfiff zum 1:0 ein.

Glückwunsch nach Sachsenhausen, die nach mehrmaligem Anlauf endlich den Falkenthaler Pott gewinnen konnten. Hier ein paar Impressionen der 15. FFN.(pgo)



Füchse II: Trainingsplan für I. Kreisklasse steht

Co-Trainer Björn Flieger hat den Trainingsplan für die II. Mannschaft der Falkenthaler Füchse ausgearbeitet. Neben den obligatorischen Trainingseinheiten stehen Testspiele gegen SV 1920 Zehdenick II, Häsener SV II und den SV Hammer auf dem Vorbereitungsplan.
Offizieller Saisonbeginn ist das Pokalspiel gegen den SV Glienicke-Nordbahn am 16. August. Erster Punktspielgegner ist dann eine Woche später voraussichtlich der Burgwaller SV, Anpfiff 15:00 Uhr in Burgwall.
Hier der Blick auf den Vorbereitungsplan der II. Männermannschaft. (bf)



Füchse I: Vorbereitung für 2. Landesliga-Saison steht

Die Falkenthaler Füchse haben gerade die erste Landesliga-Saison ihrer Vereinsgeschichte erfolgreich abgeschlossen, da steht auch schon der Plan zur Vorbereitung auf die nächste Saison.
Nach einem hervorragenden zwölften Tabellenplatz wollen sich die Füchse in der Landesliga Nord etablieren und die Entwicklung mit dem Trainer-Team Bastian Peschel und Ronny Thielemann weiter vorantreiben.
Traditionell erfolgt der Trainingsstart an einem Samstag, am 19. Juli erfolgt die erste Trainingseinheit ab 13:00 Uhr am Fuchsbau. Sicherlich wird man auch dort einige neue Gesichter sehen.
Das Highlight in der Vorbereitung ist wieder einmal unsere Falkenthaler Fußballnacht, die 15. Auflage beginnt mit einem hochkarätigen Freundschaftsspiel zwischen dem Oberligisten SV Altlüdersdorf und Energie Cottbus (U23), danach findet ein Blitzturnier mit dem Ortsnachbarn SV 1920 Zehdenick (Landesklasse), TUS 1896 Sachsenhausen (Brandenburgliga) und der ersten Vertretung der Falkenthaler Füchse (Landesliga) statt.
Wir freuen uns auf ein Fußballfest und wünschen unseren Jungs in der Vorbereitung alles Gute!
Hier der Blick auf den Vorbereitungsplan der Saison 2014 /15. (sh)



Füchse I: Mit dem dritten Sieg in Folge ...

FC Falkenthaler Füchse vs. Schönwalder SV 53 3:2 (2:1)
Tore:
1:0 Toni Schindler (19.), 1:1 Lukas Bahnemann (23.), 2:1 Christopher Franz (28., Handelfmeter), 3:1 Toni Schindler (60.), 3:2 Nino Purrmann (90.+1)
Zuschauer: 88
Schiedsrichter: Frank Heinze (Ludwigsfelde)
... sicherten sich die Falkenthaler Füchse, einen Spieltag vor dem Ende der Saison den 12. Tabellenplatz.
Es ging gleich gut los, Nickel schickt Schindler und dieser scheitert an Strehk im Tor von Schönwalde (4.). Eine Minute später verzieht Ludwig knapp. In der 8. Minute tauchte Schindler nach einem Reimann Pass wieder frei vor Strehk auf, aber er konnte den Ball nicht im Tor unterbringen.
Vierzehn Minuten waren vergangen als Lipp mit einem Kopfball knapp am Füchse-Tor vorbei köpfte. In der 19. Minute dann die Führung, Franz bereitete per Fallrückzieher vor, Schindler legt den Ball an Strehk vorbei und schiebt sicher ein.
Dann der schnelle Ausgleich. Nach einem Eckball köpft Bahnemann zum 1:1 ein (23.). Nur zwei Minuten später scheiterte Schindler wieder am Schönwalder Torwart. Nickel zieht drei Minuten später energisch in den Schönwalder Strafraum, im liegen kann sein Gegenspieler den Ball nur noch mit der Hand klären. Den folgerichtigen Strafstoß verwandelte Franz sicher zum 2:1.
Portyralla hatte noch zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich, wusste sie aber nicht zu nutzen (30., 37.).
Die erste Chance nach dem Wechsel hatte wiederum Schindler, von Reimann auf die Reise geschickt, scheiterte er wieder am guten Schönwalder Torwart (54.).
Eine Stunde war gespielt, als wiederum Reimann Schindler bediente und der dieses Mal überlegt an Strehk vorbei schob zum 3:1.
In der Folge verwalteten die Füchse das Ergebnis geschickt. Erst in der Nachspielzeit gab es noch einmal Aufregung. Es gab Strafstoß für den Gast aus Schönwalde. Raupach konnte zwar Purrmanns Elfmeter halten, war jedoch im Nachschuss chancenlos. Der gute Schiedsrichter pfiff danach sofort ab und der dritte Sieg in Folge stand damit fest. Somit können die Füchse im letzten Saisonspiel in Bernau nicht mehr vom 12. Tabellenplatz verdrängt werden.
Die Aufstellung: Rico Raupach, Henrik Ludwig, Maximilian Koch, Steven Herfort, Pascal Schmidt, Rodger Bruse, Christopher Franz (88. Nico Raupach), Robert Jahnke, Felix Nickel (61. Dustin Okonek), Robert Reimann, Toni Schindler (85. Tobias Wischnewski)
Hier der Blick auf die Tabelle der Landesliga Nord. (hd)



C-Junioren: Eins... Zwo... Drei

Mit einer famosen und überzeugenden Vorstellung sicherten sich unsere C-Junioren am Mittwochabend gegen Gegner und Gastgeber SC Oberhavel Velten den letzten Pott im Pokalwettbewerb des Fußballkreises "Oberhavel"!
Damit ist auch das Triple aus Hallen-, Ligameisterschaft und Pokal perfekt.
Herzlichen Glückwunsch Jungs!
In der letzten Saison war Dauerrivale Eintracht Gransee eins vor und es reichte "nur" zum Vizetriple. In dieser Spielzeit seit ihr das Maß der Dinge und das völlig verdient!
Die Veltener Sportanlage entpuppte sich innerhalb von vier Tagen als echte Glücksstätte für die Füchse. Das 3:4-Erfolgsergebnis der Ersten vom Sonntag (Glückwunsch zum Klassenerhalt!)

prangte noch an der Anzeigetafel und war Ansporn für unsere Junioren. Man war gegenüber der Punktspielniederlage hervorragend eingestellt. Von Beginn an die Szenerie bestimmend, schön den Ball laufen lassend, nahm man dem Gastgeber frühzeitig den Wind aus den Segeln, der keinen Zugriff auf das Spiel bekam.
Den ersten Treffer landete Justus (18.), der sich ein Herz nahm und aus der Abwehr bis zum Sechszehner durchstartete und stramm abschloss. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt überstand das Team die ersten druckvollen Minuten der Veltener schadlos, um dann das Geschehen wieder zu dominieren. Arthur mit seinem Tor ins kurze Eck (44.) brachte die SG-Farben weiter in Front. Nick (59.) und Robin (66.) sorgten für den Endstand.
Großer Jubel nach Schlusspfiff und Pokalübergabe, Siegertrikots kündeten den zahlreichen Fans vom soeben errungenen Titel.
Ein großes Dankeschön an das souveräne Schiedsrichtergespann unter Leitung von Dennis Lange, an das unterlegene Team vom SC Oberhavel Velten, das mit für ein faires und spannendes Spiel, und an den gastgebenen Club, der für einen würdigen Rahmen des Endspiels, sorgte! (rd)



Füchse I: Nichts für schwache Nerven ...

SC Oberhavel Velten vs. FC Falkenthaler Füchse 3:4 (0:2)
Tore:
0:1 Dustin Okonek (11.), 0:2 Robert Jahnke (16.), 0:3 Robert Reimann (46.), 1:3 Ceif Ben-Abdallah (49.), 2:3 Daniel Schröter (54.), 3:3 Fabian Fusan (85.), 3:4 Rodger Bruse (90.)
Rote Karte: Martin Ziegenhagen (90+2)
Schiedsrichter: Andy Stolz ( Pritzwalk)
Zuschauer: 135

... war das schwere Auswärtsspiel in Velten für die Füchse-Fans.
Falkenthal stand am Anfang sicher in der Defensive und versuchte sein Glück mit Kontern. Anders als zuletzt wurden die ersten Chancen auch gleich genutzt. In der 11. Minute setzte sich Ziegenhagen auf der rechten Seite durch, seine Flanke köpfte Jahnke auf das Tor, Reschke im Tor der Veltener konnte noch abwehren, den Nachschuss verwertete dann Okonek. Fünf Minuten später schickte dann Bruse Jahnke und dieser schob überlegt zum 0:2 ein. Zwei Minuten später parierte Raupach hervorragend gegen Ceif Ben-Abdallah.
Velten hatte mehr Ballbesitz konnte sich aber bis zur Pause nur selten gefährlich vor dem Füchse Tor zeigen. Die Füchse hatten noch einen "Riesen" - Nickel verzog aus guter Position knapp.
Nach der Pause ging es gleich gut los, Flanke von Ziegenhagen und Reimann köpft zum 0:3 ein.
Velten warf nun alles nach vorn und wurde gleich belohnt, als Ceif Ben -Abdallah aus 10 Metren traf. Dem 2:3 von Schröder (54.) ging ein klares Foul an Koch voraus.
Jetzt begann das große Zittern im Füchse-Lager. Jahnke und Nickel hätten für die Entscheidung sorgen können (66. und 75.). Der SC Oberhavel wollte aber unbedingt den Ausgleich und erzwang ihn letztendlich auch. Fussan traf mit einem 30 Meter "Hammer" zum Ausgleich.
Falkenthal brauchte aber einen Sieg um den Klassenerhalt perfekt zu machen und riskierte wieder mehr. Ziegenhagen setzte sich erneut gut durch, seine Flanke erreichte Bruse am Sechzehner, er nahm noch einen Gegenspieler aus und traf dann zum Siegtor!
In der Nachspielzeit wurde dann Ziegenhagen an der Mittellinie gelegt, wurde provoziert und bekam dann für einen angedeuteten "Scheibenwischer" zum Gegenspieler eine völlig überzogene rote Karte.
Beim Schlusspfiff kannte dann der Jubel keine Grenzen, die Falkenthaler Füchse spielen auch in der Saison 2014/2015 in der Landesliga!
Die Aufstellung: Rico Raupach, Pascal Schmidt, Maximilian Koch, Rodger Bruse, Henrik Ludwig, Alexander Presch (86. Mathias Bodien), Robert Reimann, Felix Nickel, Martin Ziegenhagen, Dustin Okonek (78. Tobias Wischnewski), Robert Jahnke
Hier der Blick auf die Tabelle der Landesliga Nord. (hd)



D-Junioren: Ein Sieg zum Abschluss

Unser D- Junioren Team der SG Falkenthal /Löwenberg trat nach der letzten, akzeptableren 0:5 Heimniederlage gegen Meister Hennigsdorf nun am Dienstagabend in Oberkrämer an, um das letzte Saisonspiel zu bestreiten. In der Tabelle war keine Veränderung mehr möglich, jedoch wollte man sich wenigstens gegen den Tabellenletzten mit einem Sieg für die Moral aus dem Spieljahr verabschieden.
Die erste Chance hatte der Gastgeber, Phillip im Tor war zur Stelle. Unsere Jungs begannen gut, nach Ecken auf beiden Seiten, war es Niklas, der Cedric bediente und dieser das 0:1 erzielen konnte, 11. Minute.
Sieben Minuten später kann sich Niklas auf rechts außen gegen zwei Gegenspieler durchsetzen, seine scharfe, flache Eingabe konnte Cedric aufnehmen und trocken zur 0:2 Führung verwerten.
Endlich einmal klare Spielzüge mit Torerfolgen und verdient waren diese ebenfalls. Unsere Jungs erledigten bis zur Pause ihre Aufgaben, Hinweise des Trainerteams waren jedoch weiter nötig.

Phillip musste noch einmal Kopf und Kragen riskieren, als der gegnerische Stürmer, allerdings mit Sohle voran einen Ball über die Linie drücken wollte, er blieb glücklicherweise unverletzt.
Immer wieder einsetzender Regen ließ es in der 2.Hälfte nicht einfacher werden, Oberkrämer versuchte nun Druck aufzubauen, Lauritz und Leon arbeiteten defensiv jetzt stark. Der Anschlusstreffer der Gastgeber fiel dann doch.
Niklas krönte jedoch nur 4 Minuten später in der 45.Minute seine gute Leistung mit seinem Tor zum 1:3, nachdem Lauritz ihn klug angespielt hatte.

So richtig sicher konnte man sich nicht sein, das wussten auch die zahlreich mitgereisten Eltern und feuerten das Team an. Tim und Rudi waren fleißig, Alex S. bekam immer wieder sein langes Bein dazwischen, der eingewechselte Yannis kämpfte. Einige diskussionswürdige Schiedsrichterentscheidungen heizten die Stimmung noch etwas an und in der 54. Minute fiel tatsächlich noch der Anschlusstreffer zum 2:3.
Einen "Riesen " ließ der eingewechselte Alex D. aus, aber es reichte zum Sieg. Die Freude war groß, der "Diver" vor den Eltern natürlich nass. Gute Besserung an Leon!
Es geht also, Jungs nehmt dies als positiven Ansporn in die neue Saison mit, hier wird das Gesicht der Mannschaft wieder anders aussehen. Aber vorher steht wieder Training, Training, Training .
Zum Saisonausklang wird am 06.06. um 18.00 Uhr am Fuchsbau geladen - Eltern sind ebenfalls gern gesehen. Doch bereits am 05.06.2014 startet die erste Trainingseinheit für die neue Saison 2014/2015 um 18.00 Uhr in Löwenberg. Also bis nächste Woche . Das Team in Oberkrämer: Phillip, Leon, Rudi, Alex S.(Yannis), Tim, Lauritz, Cedric, Niklas (Alex D.)
Hier der Blick auf die Tabelle der Kreisliga D- Junioren. (hde)



C-Junioren: Offiziell ...

. kann sich die Spielgemeinschaft Falkenthal /Löwenberg /Liebenwalde "Oberhavel-Kreismeister C-Junioren 2013/14" nennen.
Nach dem Schlusspfiff der Partie gegen den SV Zehdenick überreichte der Vorsitzende des Jugendausschusses des Fußballkreises Horst Wrege die Meisterurkunde und Medaillen.

Auch die Ansetzungen des 20. und 21. Spieltages konnte unser Team gewinnen. Gegen die SG Bergfelde/Borgsdorf/BBC08 II siegte man am Ende noch zweistellig. Sommerfußball in der ersten Spielhälfte. Der Gast ging nach drei Minuten überraschend in Führung. Unsere SG tat sich lange schwer und konnte durch Arthur nach 25 Spielminuten ausgleichen.
Im zweiten Durchgang kam man dann so richtig ins Rollen. Im Minutentakt fielen die Treffer. Nick vierfach, Robin zweifach, Justus, Matty, Arthur, Lieven und Jonathan trugen sich in die Torschützenliste ein.

Im Spiel gegen Zehdenick fast das gleiche Bild. Hälfte eins ausgeglichen, Nick erzielt die Führung (9.).
Spielhälfte zwei dann dominierend mit drei weiteren Treffern zum 0:4-Erfolg. Jonathan mit seinem zweiten Saisontreffer, Fabian und Tom die Schützen.
Im letzten Ligaspiel trifft man am kommenden Mittwoch am Fuchsbau auf die SG Storkow /Vietmannsdorf, danach gibt es die verdiente Meisterfeier.
Eine Woche später läuft man in Velten gegen den Gastgeber im Pokal-Finale auf. Unser Team freut sich auf Eure Unterstützung vor Ort, Mittwoch den 04. Juni um 18.30 Uhr!
Hier der Blick auf die Tabelle der Kreisliga C- Junioren. (rd)



Füchse I: Einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt ...

FC Falkenthaler Füchse vs. SG Michendorf 4:1 (1:1)
Tore:
0:1 Maximilian Gräser (34.), 1:1 Christopher Franz (44.), 2:1 Robert Jahnke (77.), 3:1 Martin Ziegenhagen (87.), 4:1 Steven Herfort (90.+3 Foulstrafstoß)
Gelb/Rot: Jacob Woiwode (66. Michendorf), Christopfer Franz (83. Falkenthal)
Zuschauer: 108
Schiedsrichter: Eric Tegge (Prenzlau)

... machten die Füchse im Heimspiel gegen Michendorf und das auch hochverdient.
Falkenthal bestimmte von Beginn an das Spiel, man merkte der Mannschaft an, dass sie unbedingt gewinnen wollte. Die erste Chance hatte Nickel als er knapp am Tor vorbei schoss (17.). Ludwig schickte Ziegenhagen fünf Minuten später, dieser scheiterte an Kroop im Tor von Michendorf. In der 26. Minute spitzelte Jahnke den Ball an Kroop vorbei, aber Weimer holte das Spielgerät noch von der Torlinie.
Dann kam es, wie es kommen musste. Michendorf kam das erste Mal gefährlich vor das Füchse-Tor und Gräser köpfte stark abseitsverdächtig zur Gästeführung ein.
Nur zwei Minuten später wieder Pech für Falkenthal, Jahnke lupfte aus 40 Metern über Kroop auf das Tor und der Ball ging gegen den Innenpfosten. Ziegenhagen hatte noch einen "Riesen", aber er verzog aus 11 Metern knapp (42.). In der 44. Minute dann der hochverdiente Ausgleich, Jahnke bedient Franz und dieser schob ein.
Kurz nach der Pause scheiterte Jahnke wieder freistehend an Kroop (47.) Fünf Minuten später ein starkes Solo von Ziegenhagen, sein Torabschluss wurde wieder von der Torlinie gekratzt.
Ein Fallrückzieher von Franz verfehlte knapp das Michendorfer Tor (65.). Goermer hätte den Spielverlauf auf den Kopf stellen können, scheiterte jedoch am Pfosten des Füchse-Tores (72.).
Nach 77 Minuten dann der Befreiungsschlag, Ziegenhagen bediente mustergültig Jahnke und dieser schob überlegt ein. Der beste Mann auf dem Platz belohnte sich dann selbst, als Martin Ziegenhagen mit einem 60 Meter Solo die gesamte Abwehr der SG stehen ließ und sicher vollstreckte.
Nachdem Zeigenhagen gefoult wurde gab es noch einen Elfmeter für Falkenthal (90.+3), den Herfort sicher zum 4:1 Endstand verwandelte.
Die Aufstellung: Rico Raupach, Maximilian Koch, Steven Herfort, Pascal Schmidt, Henrik Ludwig, Simon Tumm, Christopher Franz, Felix Nickel (89. Dustin Okonek),Robert Jahnke, Martin Ziegenhagen
Hier der Blick auf die Tabelle der Landesliga Nord. (hd)


20 Jahre Falkenthaler Füchse, ...

. der Anlass zum Generationsturnier und Dorffest in Falkenthal!

Das Programm:

ab 13.00 Uhr
Generationsturnier mit 10 Mannschaften (ehemalige Spieler und Trainer sowie den aktuellen Teams der Füchse). Gespielt wird in zwei Gruppen a 5 Mannschaften (1x20 Min. bei Spielstärke 1:7) auf Kleinfeld mit anschließendem Halbfinale, Platzierungsspiele und dem Finale.
ab 21.00 Uhr Siegerehrung gegen ca. 21 Uhr - Pokalübergabe
danach After-Player-Party mit Musik aus der Konserve

Das Drumherum

  • Süßwarenstand für "Groß und Klein" mit Zuckerwatte, frische Waffeln, Slusheis, Eis, Lutscher, Kinderpunsch, Spielzeug und mehr
  • Torwand zum "Kicken" für die Kinder mit Wettbewerb und Geländespiele (Eierlauf)
  • Riesenhüpfburg für die Kinder zum spielen und tollen rund um den Sportplatz
  • Kinderschminken, Tombola und Kuchenbasar
  • DJ Ribbe legt die "Teller" auf und sorgt für Stimmung am Fuchsbau bis in die Morgenstunden
  • Diashow der Füchse-Historie im Fuchsbau "Unvergessene Momente"


C-Junioren: Oberhavelkreisligameisterpokalfinalist

Diese Tage werden unseren Spielern wohl lange in Erinnerung bleiben. Mit zwei 4:0-Siegen machten sie den vorzeitigen Titelgewinn in der Meisterschaft klar, gewannen das Halbfinale im Kreispokal und zogen ins Finale ein.
Am 19. Spieltag trug unsere Elf auf dem Hauptplatz im Löwenberger Waldstadion das Derby gegen die Grüneberger Fortuna aus.
Der Gast komplett unterlegen, unser Team machte zumindest in der ersten Halbzeit zu wenig aus der Überlegenheit. Arthur sorgte in der 20. Spielminute per Abstauber für eine knappe

Pausenführung.
Nach Wiederanpfiff folgte die schnelle Entscheidung, Nick traf zum 2:0. Robin (52.) und Jan (60.) sicherten den 16. Saison-Dreier und damit den Punktevorsprung, der den Meistertitel 2014 bedeutet!
Drei Tage später folgte das nächste Highlight. Im Pokal-Halbfinale standen sich die Kreismeister aus Oberhavel und dem Barnimer Fußballkreis, die SG Falkenthal /Löwenberg /Liebenwalde und der SV Rüdnitz /Lobetal gegenüber.
Die erste Halbzeit war lange offen, mit den besseren Einschussmöglichkeiten für unser Team. Ein indirekter Freistoß von

Tom, der von rechts im langen Eck einschlug, war der Türöffner (28.).
Noch vor der Pause sorgte Doppeltorschütze Nick für eine komfortable 3:0-Führung (33.,35.).
Der zweite Durchgang verteilter, richtige "Pokal"-Spannung und -Stimmung wollte aber nicht aufkommen. Rüdnitz /Lobetal mit zwei, drei Abschlüssen aus aussichtsreichen Positionen und auch unsere Sturmspitze Nick /Lieven verfehlten mehrfach den Kasten, bis Nick in der Schlussminute zum klaren 4:0 einnetzte.
Im Finale trifft unsere SG auf den SC Oberhavel Velten ... der Traum vom Triple lebt!
Anmerkung:
Bei einem Zweikampf verletzte sich ein Spieler der Gäste aus Rüdnitz /Lobetal im Brustbereich derart schwer, das er ins Krankenhaus eingeliefert werdenmusste. An dieser Stelle vom gesamten SG-Team "Schnelle Genesung" und alles Gute!
Hier der Blick auf die Tabelle der Kreisliga C- Junioren. (rd)



Minis: Turniersieg am Fuchsbau

Am vergangenen Sonntag luden die Minis der Falkenthaler Füchse zum eigenen Turnier ein. Die Gäste waren Grüneberg, Schönow, Germendorf und Zühlsdorf /Zehlendorf. Die Füchse traten mit zwei Mannschaften an.
Bei Anfangs noch recht gutem Wetter wurde es im Laufe des Turniers immer feuchter von oben, was aber der guten Laune der Kinder keinen Abbruch tat.
Falkenthal I trat in den ersten Spielen sehr souverän auf. Klare Siege wurden errungen. Im letzten Turnierspiel wurden sie dann von Grüneberg noch einmal richtig gefordert. Das Spiel endete 1:1 und Elias im Tor konnte sich auch noch auszeichnen.
Der Turniersieg vor Rot-Weiß Schönow und Fortuna Grüneberg war aber nicht mehr in Gefahr.
Unsere 2. Mannschaft konnte gut mithalten und erkämpfte den 4. Platz, vor Zühlsdorf/ Zehlendorf und FSV Germendorf.
Die Siegerehrung musste dann im Fuchsbau stattfinden. Es war zwar ziemlich eng bei ca. 60 Kindern und 40 Erwachsenen, die Freude über die Medaillen, Urkunden und Pokale war trotzdem Riesengroß.

Die Abschlusstabelle
1. Falkenthaler Füchse I (19:1 Tore, 13 Punkte)
2. Rot-Weiß Schönow (9:6 Tore, 12 Punkte)
3.Fortuna Grüneberg (10:6 Tore, 10 Punkte)
4. Falkenthaler Füchse II (14:9 Tore, 6 Punkte)
5. SG Zühlsdorf/ Zehlendorf (5:11 Tore, 3 Punkte)
6. FSV Germendorf (0:24 Tore, 0 Punkte)

Die Füchse I spielten mit: Elias Jacob, Leonard Lange, Ben Herrmann, Marlon Hilgert, Robin Dräger, Marlon Schulz, Eddy Müller, Mika Neye, Jerome Schneider
Die Füchse II spielte mit: Ben Lässig, Toni Kasaj, Maximilian Haack, Lena Eggert, Nele Rex, Finn Harnack, Finn Rex, Max Wasielewski, Kevin Röhm, Kim Wasielewki (hd)


C-Junioren: Wieder in der Erfolgsspur

Nach der herben Niederlage gegen Velten konnten die C-Junioren mit zwei Siegen die Führungsposition in der Liga behaupten. Einem 6:1 im Heimspiel gegen TuS Sachsenhausen, bei dem sich Nick als vierfacher Torschütze auszeichnen konnte, folgte am vergangenen Sonntag ein knapper Auswärtssieg in Mühlenbeck.
Der Gastgeber ähnlich bissig und diszipliniert eingestellt wie die Veltener bei ihrem Erfolg über unser Team, ging jeweils zu Beginn der ersten und zweiten Halbzeit schnell in Führung.
Unser Team gefährlich wenn sie es schafften, schnell und direkt über die Flügel zu operieren. So fielen dann auch die Tore durch Robin, Matty und der 2:3-Siegtreffer durch Nick.
Mühlenbeck blieb hartnäckig bis zum Abpfiff des guten Schiedsrichters Haack und hatte einen Punktgewinn verdient.
Die unmittelbaren Verfolger aus Velten und Zehdenick ließen Punkte liegen, so dass sich die Füchse am kommenden Sonntag im Derby gegen Fortuna Grüneberg mit einem Sieg vorzeitig den Meistertitel sichern können!
Hier der Blick auf die Tabelle der Kreisliga C- Junioren. (rd)


D-Junioren: Knackpunkt Nachspielzeit

SG Falkenthal /Löwenberg vs. SV Mühlenbeck 1947 6:10 (2:6)
Unsere SG empfing das Team aus Mühlenbeck am Fuchsbau. Nach den knappen Niederlagen gegen Gransee 1:2 und in Zehdenick 4:3, hoffte man auf die ersten Punkte nach langer Zeit. Gegen den 2001er Jahrgang mit entsprechender Körpergröße aus Mühlenbeck war dies natürlich eine große Aufgabe, aber wir sollten auch unsere Chancen erhalten.
Wie so oft in der Saison ein früher Rückstand - 1.Minute 0:1. Doch Lauritz konnte nur 4 Minuten später, nach tollem Passspiel von Leon über Cedric mit einem trockenen Schuss ins Eck den Ausgleich erzielen.
Unser Team musste dann in der 9.Minute wieder den Rückstand (1:2) hinnehmen. Unsere SG überraschte den Gegner jedoch mit Kampfgeist und guten Spielzügen. Als der Gästekeeper beim Abschlag ausrutscht ist Niklas zur Stelle und erzielt den 2:2 Ausgleich in der 22.Minute - verdient.
Doch nur 90 Sekunden später profitiert der Gast vom schlechten Stellungsspiel unserer Abwehr und erzielt abermals die Führung 2:3 durch den dritten Treffer von Bach. Was dann folgte machte die Trainer sprachlos. Die berechtigte Nachspielzeit von 4 Minuten schien für unser Team nicht zu existieren und man stellte den Spielbetrieb ein - nur der Gegner natürlich nicht! Es folgten drei Gegentore innerhalb dieser Zeit, man ging mit 2:6 in die Kabine.
Das es nun schwer werden würde, nicht unter zugehen war klar, erst recht als die Gegentor Sieben (32.)und Acht (38.) Anfang der 2.Hälfte fielen.
Nach einer Ecke konnte Niklas das 3:8 in der 44.Minute für unser Team erzielen, ehe Bach mit seinem Treffer Nr.7 auf 3:9 für den Gast erhöhte. Auch als das 3:10 für Mühlenbeck fiel, versuchte die SG das Ergebnis offensiv zu verbessern, da diese hohen Anzahl an Gegentreffer schon sehr wehtat, trotz guter Leistung von Tim im Tor.
Jetzt ruhte sich Mühlenbeck aus und unser Team gab noch einmal alles. Lauritz konnte in der 54.Minute nach einer Flanke von Paul auf 4:10 verkürzen, Cedric konnte in den Minuten 54 und 56 mit seinen beiden Treffern den Endstand von 6:10 feststellen.
Viele Tore am Fuchsbau, aber keine Punkte. Fortschritte waren schon erkennbar, wenn da nicht dies 4 Minuten "Blackout" gewesen wären. Genesungswünsche an beide Keeper, die verletzungsbedingt vom Feld mussten.
Am Dienstag den 29.04.2014 treten wir um 18.00 Uhr in Borgsdorf auf Kunstrasen an, ein ähnlicher Gegner und es ist alles möglich, wenn die komplette Spielzeit konzentriert gearbeitet wird.
Das Team: Tim (Philipp), Leon, Chantal, Cedric, Lauritz, Paul (Niklas Engel), Rudi, Niklas
Hier der Blick auf die Tabelle der Kreisliga D - Junioren. (hde)



Foto's
Presse
Kader 1.
Kader 2.
Frauen
A-Junioren
B-Junioren
C-Junioren
D-Junioren
E-Junioren
F-Junioren
G-Junioren





  


www.meteo24.de


Vereinsinfo
Trainer
Vorstand
Mitglied werden

Füchse-Fanpage
FIFA
DFB
FL-Brandenburg
FK-OHV /BAR
Schiedsrichter-OHV
Regelwerk

News
Gästebuch lesen
Gästebuch scheiben
Feedback
Impressum